Sport Ja oder Nein?

 

Viele Epilepsie-Kranke Menschen sind isch oft sehr unsicher, ob sie Sport betreiben dürfen oder nicht, und wenn ja, welche Sportarten für sie gesund sind und welche gemieden werden sollten. Sport ist grundsätzlich für alle Menschen in einem gewissen Rahmen gesund ist und auch Epilepsie-Patienten grundsätzlich von Sport profitieren wie alle anderen auch.

 

Insgesamt kann Sport gerade bei Epilepsie-Patienten günstige Einflüsse haben durch eine Verbesserung des körperlichen und seelischen Empfindens. Insofern ist es auch nicht sinnvoll, wenn Kinder mit einem Anfallsleiden generell vom Schulsport ausgeschlossen werden – im Gegenteil, dies kann eine Integration in den Klassenverband verhindern. Zudem erleben sie selbst sich in diesen Situationen als minderwertig, was nicht sein muss, weil es eben nicht stimmt, dass diese Kinder sportuntauglich sind. Sport soll ja gerade im Gegenteil eine integrierende Funktion haben und nicht dazu führen, dass sich Personen ausgeschlossen fühlen.

 

> Sport und Epilepsie

 

> Bericht Richard Schneeberger: "Mit Epilepsie zum Meistertitel"