Aktuelle Veranstaltungen
Terminkalender help
Heute
Zukünftig
Vorheriger Monat Vorheriger Tag
Nächster Tag Nächster Monat
Tag der Epilepsie
Samstag, 4. Oktober 2014, 08:15 - 16:30

 

Epilepsie ist aus Unwissenheit und Angst auch heute noch ein Diskriminierungsgrund. Vorurteile verhindern die Integration Betroffener in der Gesellschaft. Meist leiden Menschen mit Epilepsie und deren Familien mehr unter der sozialen Ausgrenzung als unter der Krankheit selbst.

Nur durch gezielte Aufklärung wird sich langfristig daran etwas ändern. Österreich hinkt europaweit beim Wissen der Bevölkerung über Epilepsie hinten nach. Besonders gering ist der Informationsstand bei den unter
20-jährigen. Gleichzeitig sind die Vorurteile bei jenen, die über kein Wissen über Epilepsie verfügen, besonders hoch.

Internationale Kampagnen, wie der „Tag der Epilepsie“, sollen durch sachliche Informationen dazu beitragen, die bestehenden Vorurteile gegenüber Menschen mit Epilepsie abzubauen.

Die Epilepsie Interessensgemeinschaft Österreich veranstaltet in Zusammenarbeit mit der Epilepsie und Arbeit gemeinnützige GmbHam Samstag, den 4. Oktober 2014, den 10. Österreichischen Tag der Epilepsie.
Das
Motto für 2014 lautet EpilepSIE-ER-ES“.

Was ist Epilepsie? Kann man Epilepsie behandeln? Können Kinder mit Epilepsie zur Schule gehen? Kann man mit Epilepsie überhaupt arbeiten? Wie finde ich meinen Beruf? Wer unterstützt mich bei der Berufsorientierung? Wie wirkt sich Epilepsie auf die Arbeitsfähigkeit aus?

 

ExpertInnen informieren von 8:15 Uhr bis 16:30 Uhr im CATAMARAN, Johann-Böhm-Platz 1, 1020 Wien, über rechtliche Rahmenbedingungen wie Risikoeinschätzung und Unterstützungsangebote.

Das Angebot richtet sich an Betroffene, Angehörige und Interessierte, wie PädagogInnen, ArbeitgeberInnen, KollegInnen ua..

 

 

 

Tagungsprogramm:

 

08:15

Registrierung

08:45

Begrüßung Dr. P.  Pless, Präsident Epilepsie Interessensgemeinschaft Österreich /   Behindertenanwalt Dr. E. Buchinger 
Dr. D. Schliber, Leitung Landestelle Steiermark Sozialministeriumsservice
R. Windisch, Bayrischer Epilepsie Landesverband

09:15

Überblick über Anfallsarten und   Behandlungsmethoden im Kindesalter
Univ.in-Prof.in Dr.in M. Feucht, Universitätsklinik für Kinder – und Jugendheilkunde Wien

10:00

Erste Hilfe - Umgang mit Anfällen,   Notfallmedikation 
Mag. a E. Pless, Epilepsie und Arbeit Gemeinnützige GmbH

Pause

11:00

Schule und Epilepsie
Dr.in G. Jindrich, Landesschulärztin OÖ

11:30

Epilepsie am Arbeitsplatz? 
Univ.-Prof. DI Dr. Ch. Baumgartner, KH Hietzing,
Neurologisches Zentrum Rosenhügel

12:00

Mittagspause

 

 

14:00

Leben mit Epilepsie 
Berichte von Angehörigen

14:30

Freizeit und Epilepsie
OA Dr.in S. Pirker, KH Hietzing, Neurologisches Zentrum Rosenhügel

Pause

15:30

Führerschein 
Univ.in-Prof.in Dr.in E. Pataraia,
Medizinische Universität Wien

16:00

Wo drückt uns der Schuh? Wie können / müssen wir   etwas ändern? 
Diskussion mit dem Publikum

 

  

Moderation durch Herrn Herbert Pichler, ÖGB „Chancen nutzen“

 

 

 

 

Epilepsieberatung

8:15 Uhr bis 16:30 Uhr zu den Themen: Schule, Berufswahl, Arbeit, Hilfen im Alltag, Kinderwunsch, Untersuchungen, Arztwahl, Freizeit, Schulungsprogramme (MOSES/FAMOSES), Jugend, Alter, Sport, Impfen, Reisen etc.

Wir haben ein offenes Ohr für Sie.

 

 

Folgende Organisationen stehen für Beratungen zur Verfügung:

Die Mobile Buchhandlung  Cerbomed  Enerbalance   Epilepsie Interessensgemeinschaft Österreich Erwachsene   Epilepsie Interessensgemeinschaft Österreich Kinder  Epilepsie und Arbeit gemeinnützige GmbH  Jugendcoaching  Malteser Carre Ring  KOBV  ÖZIV  Rehatronik  Schulärzte  Epilepsie Selbsthilfegruppen in Österreich

 

 

Teilnahmegebühr inkl. Verpflegung:  

€ 25,- (Kinder bis 12,99 Jahre in Begleitung eines Erwachsenen frei)

€ 20,- bei Überweisung bis 15.09.2014 bzw. für Mitglieder

 

 

Registrierung an der Tageskassa

 

 

Von der Österreichischen Akademie der PsychologInnen ÖAP als Fort- und Weiterbildungsveranstaltung gemäß Psychologengesetz
mit 4 Einheiten (4 EH) anerkannt.

 

 

 

Veranstaltungsort:

 

Catamaran, 1020 Wien, Johann-Böhm-Platz 1

 

  

Anfahrt:

Das Bürohaus Catermeran befindet sich in unmittelbarer Nähe der U2-Station "Donaumarina".

Öffentlich: Autobus 77A, Autobus 80B, U-Bahn LInie U2

Mit dem Auto: Südosttangente Abfahrt Handelskai

 

Weitere Infos zur Anreise

 

 

 

 

 

 

Wir bedanken uns für die Übenahme des Ehrenschutzes bei: 

 

NAbge. Dr.in Dagmar Belakowitsch-Jenewein * Vizebürgermeisterin Mag.a Renate Brauner * NAbg. Michael Ehmann * LAbge. Mag.a Barbara Feldmann * NAbge. Angela Fichtinger * LAbg. Univ.-Prof. Dr. Peter Frigo * LAbge. Eva-Maria Hatzl * Bürgermeister Dr. Michael Häupl * NAbg. Ing. Norbert Hofer * NAbg. Dr. Franz-Josef Huainigg * Bundesminister Rudolf Hundstorfer * NAbge. Mag.a Helene Jarmer * NAbge. Dr.in Mag.a Beatrix Karl * LAbge. Dr.in Jennifer Kickert * LAbge. Marianne Klicka * NAbg. Wolfgang Knes * NAbg. Matthias Köchl * LAbge. Ingrid Korosec * Bundesminister Sebastian Kurz * NAbg. Mag. Gerald Loacker * Bundesministerin Mag.a Johanna Mickl-Leitner * Kanzleramtsminister Dr. Josef Ostermayer * Stadtrat Christian Oxonitsch * Vizekanzler Dr. Michael Spindelegger * Bundesminister Alois Stöger * LAbge. Prof.in Dr.in Elisabeth Vitouch

 

 

Herzlichen Dank den Sponsoren!

actavis tm c   behindertenanwalt-logo   cerbo   enerbalance  

chancen nutzen logo   sozialministeriumservice-logo   ucb.cns.franchiselock.2009   eiak

 

Zurück