Das geschlechtsspezifische Thema "Männer mit Epilepsie" wurde bislang oft vernachlässigt.

 

Inzwischen weiß man, dass die Krankheit bei einem Teil der Männer deren Sexualität verändert. Männer mit Epilepsie klagen überdurchschnittlich häufig über Störungen der sexuellen Funktionen. Sie nennen insbesondere Mangel oder Verlust von sexuellem Verlangen (Libidoreduktion), ein Versagen genitaler Reaktionen (erektile Dysfunktion), Ejakulationsstörungen (Orgasmusstörungen) und auch eine verminderte Fruchtbarkeit (Fertilität).

 

Nähere Informationen finden Sie [HIER]